Sie befinden sich hier

Inhalt

Burghaslach - aufgeweckt und doch gemütlich

Burghaslach Schloss Castell

Eingebettet in die reizvolle Hügel- und Tallandschaft des Steigerwalds liegt die Marktgemeinde Burghaslach. Die älteste der Drei-Franken-Eck Gemeinden wurde bereits 1136 erstmals urkundlich erwähnt.
Die wechselvolle Geschichte des mittelfränkischen Burghaslachs spiegelt sich auch in der architektonischen Vielfalt wider. Bauwerke aus den Epochen von Gotik Renaissance, Barock und Klassizismus prägen die Kulturlandschaft.

Zu den bekanntesten historischen Sehenswürdigkeiten gehören das ehemalige Wasserschloss in Breitenlohe, die durch den Maler Matthäus Schiestl als „Kirche der Franken“ bekannt gewordene Mauritiuskirche in Kirchrimbach, das Schloss in Fürstenforst oder das ehemalige Castell’sche Schloss, ein typischer Bau der unterfränkischen Barocks, heute Bankhaus des Hauses Castell.

Ortsteile:
Breitenlohe, Buchbach, Buchmühle, Burghaslach, Burghöchstadt, Freihaslach, Fürstenforst, Gleißenberg, Harthof, Kirchrimbach, Münchhof, Niederndorf, Oberrimbach, Rosenbirkach, Seitenbuch, Unterrimbach

Kontakt:
Markt Burghaslach
Kirchplatz 12
96152 Burghaslach

Tel.: 0 95 52 / 93 20-0
Fax: 0 95 52 / 93 20-20

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgemeinde@remove-this.burghaslach.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.burghaslach.de

Kontextspalte