Sie befinden sich hier

Inhalt

Kommunale Allianz Drei-Franken-Eck

Kontaktdaten:

Kommunale Allianz Drei-Franken-Eck
Geschäftsstelle
Marktplatz 1
96160 Geiselwind
Tel.: 09556/921 888

Fax: 09556/92 10 47
Email: info@remove-this.drei-franken-info.de

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag jeweils von 9 bis 12 Uhr.

Die drei fränkischen Gemeinden Burghaslach, Geiselwind und Schlüsselfeld schlossen sich im Jahr 2001 zur Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck zusammen.

Diese Kooperation bedeutet für die Entwicklung des Drei-Franken-Ecks nicht nur die Erschließung neuer Einnahmequellen bzw. eine Verbesserung der staatlichen Fördermöglichkeiten, sondern sie ist auch eine moderne Strategie zur Bewältigung von nicht mehr alleine zu lösenden Aufgaben und Problemen.
In den Jahren 2003 und 2004 wurde in über 30 Arbeitskreistreffen und Sitzungen der Gemeindegremien ein langfristiges Entwicklungskonzept auf Grundlage der Zusammenarbeit der drei Gemeinden geschaffen. Dieser Agrarstrukturelle Entwicklungsplan (AEP) wurde vom ortsansässigen Planungsbüro Müller-Maatsch betreut.

Das Agrarstrukturelle Entwicklungskonzept konkretisiert - auf der Basis einer Stärken- und Schwächenanalyse - Leitprojekte und Handlungsfelder des Drei-Franken-Ecks. Über eine bessere Profilierung hinaus werden dabei die Entwicklungspotentiale der einzelnen Gemeinden zu einer Gesamtqualität gebündelt, die für die Gegenwart und Zukunft Chancen bietet.
Nach dem Motto "Nur gemeinsam sind wir stark" soll die Lagegunst an der Autobahn A3 mitten im Naturpark Steigerwald für die zukünftige Erhaltung des "Status Quo" und Weiterentwicklung der Gemeinden genutzt werden.

Leitet Herunterladen der Datei einDownload: Kurzfassung des AEPs


Beitritt der Drei-Franken-Eck Gemeinden zurÖffnet internen Link im aktuellen Fenster Lokalen Aktionsgruppe Südlicher Steigerwald

Am 26. Januar 2007 beschlossen die drei Gemeinden der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck offiziell der Lokalen Aktionsgruppe Südlicher Steigerwald (LAG) beizutreten. Dieser Beitritt bietet beiden Seiten Vorteile.
Einerseits werden neue Impulse für die regionale Entwicklung im Gebiet der Lokalen Aktionsgruppe Südlicher Steigerwald gesetzt. Dies bedeutet, dass an die vielversprechenden Prozesse im Gebiet der Lokalen Aktionsgruppe Südlicher Steigerwald angeknüpft werden kann, diese auch weiterentwickelt und die Bürger und Gemeinden in der erweiterten Region der Lokalen Aktionsgruppe südlicher Steigerwald stärker zusammengeführt werden können.
Andererseits können durch die Leader-Förderung nun im Gebiet der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck jetzt zentrale Elemente des 2003 und 2004 erarbeiteten Agrarstrukturellen Entwicklungskonzeptes umgesetzt werden.


Aus Projektmanagementbüro wird Geschäftsstelle

Seit dem 1. März 2010 erhielt die Kommunale Allianz Drei-Franken-Eck für eine Laufzeit von drei Jahren eine Förderung aus dem europäischen LEADER in ELER Förderprogramm, abgewickelt über das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Uffenheim. Die Zuwendungen stammten aus dem Schlüsselprojekt "Projektmanagement Tourismus- und Infrastrukturentwicklung" der Lokalen Aktionsgruppe Südlicher Steigerwald. Es handelte sich dabei um eine erfolgreiche Anschubfinanzierung, aus der seit dem 1. Mai 2013 die Geschäftsstelle der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck hervorgegangen ist. Neben der Förderung der Tourismusentwicklung im Drei-Franken-Eck übernimmt die Geschäftsstelle der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck jetzt auch Aufgaben in den Bereichen Wirtschaft und Bürgerservice. Geschäftssitz ist das Rathaus in Geiselwind.


Kontextspalte