Inhalt für Angemeldete
Crowdfunding Fürs “Amerikanische Haus”

Crowdfunding fürs “Amerikanische Haus”

 

Habt ihr schon einmal etwas von “Crowdfunding” gehört? Auf deutsch heißt es “Schwarmfinanzierung”. Der Begriff steht dafür, dass eine Menge Menschen, die sich für ein bestimmtes innovatives Produkt oder eine innovative Dienstleistung interessieren, die Finanzierung für die Umsetzung übernehmen. Sie ersetzen dabei die Bankenfinanzierung. Als Gegenleistung erhalten sie z. B. einen gleichwertigen Gutschein für rabattierte Produkte oder Dienstleistungen. Einzulösen sobald verfügbar.

“WE MAKE AMERICAN HOUSE PARTIES GREAT AGAIN”

Genau diesen Weg schlägt nun auch das Team vom Eventzentrum Strohofer in Geiselwind ein. Ihre Idee: “Der AMERICAN DREAM wird Wirklichkeit”. Am Dienstag, 21. April 2020 18:00 Uhr startete die Crowdfunding Kampagne vom Eventzentrum Strohofer.

Der Traum ist, eine klassische „American House Party“ selbst zu erleben. Aus den amerikanischen Kultfilmen American Pie, Old School und Project X kennen ganze deutsche Generationen die Bilder und Emotionen einer solchen Party. Die wenigsten hatten aber bisher die Chance, so eine Hausparty selbst zu erleben. 1999 hat sich dieser Traum mit dem Film American Pie auch in Moritz Strohofers, damals 13, Kopf eingenistet. Jetzt, 20 Jahre später, sind die langjährigen Planungen soweit.

Um die Sehnsucht mit Stil zu erfüllen, soll ein echtes amerikanisches Holzhaus mit Gartenlandschaft im American Style gebaut werden. Das Haus wird in die bestehende Nebenhalle der bekannten MusicHall Geiselwind eingebaut und ist somit unabhängig vom Wetter.

Sichere Bauweise nach deutschen Standards

Der Gemeinderat Geiselwind hat das Projekt schon länger genehmigt. Regina Kobers vom Ingenieurbüro Brändlein aus der Nachbargemeinde Wiesentheid erstellte das Brandschutzkonzept für den neuen Bereich. Die Gäste sollen die Party im American Style im gewohnt sicheren Rahmen nach deutschen Standards und Verordnungen erleben. Für den Bau hat sich ein Partner aus der Nachbargemeinde Burghaslach gefunden. Die Firma Holzbau Schorr wird das Haus in Holzständerbauweise errichten.

Teilfinanzierung über Crowdfunding

Die kompletten Projektkosten belaufen sich auf etwas über eine halbe Million Euro. Um in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit für die Eventbranche diese Summe zu stemmen, hofft Moritz Strohofer auf die Unterstützung vieler zukünftiger Gäste, die den gleichen Traum haben: Einmal eine richtige „American House Party“ erleben. 100.000 € müssen im Vorfeld mindestens eingesammelt werden. Dies geschieht über die Crowd Funding Plattform Startnext. Bei Startnext funktioniert Crowdfunding nach dem “Alles-oder-nichts-Prinzip”: Das Familienunternehmen Strohofer bekommt das Geld nur ausgezahlt, wenn das Finanzierungsziel von 100.000 € erreicht wird. Wenn nicht, geht das gesammelte Geld vollständig an die Teilnehmer zurück. Schon ab 10 € kann sich jeder beteiligen. Als Gegenleistung für die Unterstützung erhalten die zukünftigen Gäste z.B. ein Ticket für eine der Mottoparties oder sie sichern sich vergünstigte Getränkepakete für die Party.

Das ganze Projekt ist mit Video unter www.startnext.com/americanhouse detailliert beschrieben. Die Crowdfunding Kampagne läuft bis Donnerstag, 06. Juni 2020. Wenn bis dahin mindestens 100.000 € zusammenkommen kann ab Herbst 2020 gebaut. Die erste Party ist am Samstag, den 02. Januar 2021 geplant.

An den Anfang scrollen
×suche
Suche