Inhalt für Angemeldete

Die Radtour von Markt Bibart in die Region Drei-Franken-Eck ist mit ungefähr 66KM Länge und ca. 640 Höhenmetern wieder eine angenehm zu fahrende Tagestour für sportlich kräftige Fahrradfahrer. Entlang der Strecke können die Radler herrliche Sichten in die Täler genießen und viele kleine  Sehenswürdigkeiten bewundern.

Der Weg führt uns durch die drei fränkischen Bezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken. Die Strecke läuft jeweils zu etwa der Hälfte auf asphaltierten Straßen und  gut fahrbaren Waldwegen und geschotterten Wegen.

Der Bahnhof Markt Bibart bietet eine hervorragende Anbindung an Regionalzüge, die auf der Linie Nürnberg-Würzburg verkehren. Mit der VGN Freizeitlinie 990 “Steigerwald-Express” können wir an Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis 1. November von Bamberg und Hirschaid kommend in Schlüsselfeld  in die Tour ein- und aussteigen. Bei Bedarf können wir daher die Tour in 2 Tagesetappen aufteilen, an einer Haltestelle starten und an der anderen wieder abfahren.

Etappe: Markt Bibart – Altmannshausen

Etappe: Altmannshausen – Burgambach – Schnodsenbach

Etappe: Schnodsenbach – Herpersdorf – Oberscheinfeld

Etappe: Oberscheinfeld – Dürrnbuch

Etappe: Dürrnbuch – Rehweiler – Langenberg

Etappe Langenberg – Geiselwind

Etappe Geiselwind – Füttersee – Hutzelmühle

Etappe Hutzelmühle – Lohmühle – Wasserberndorf

Etappe Wasserberndorf – Seramsmühle – Heuchelheim

Etappe Heuchelheim – Rambach – Schlüsselfeld

Etappe Schlüsselfeld – Burghaslach

Etappe Burghaslach – Buchmühle – Obertaschendorf

Etappe Obertaschendorf – Kornhöfstadt – Thierberg

Etappe Thierberg – Klosterdorf – Scheinfeld

Etappe Scheinfeld – Markt Bibart


An den Anfang scrollen
×suche
Suche