Inhalt für Angemeldete

Das Kloster wurde 1127 als erstes rechtsrheinisches Zisterzienserkloster in Deutschland durch die Brüder Berno und Richwin, fränkische Edelfreie, im bewaldeten Tal der Mittleren Ebrach gegründet und dem Mutterkloster Morimond unterstellt. Die Gründungslegende des Klosters erzählt, ein Eber habe den Mönchen den Ort für die Klostergründung gewiesen, indem er ihnen den Abtsstab entriss und ihn an der Stelle des späteren Klosters fallen ließ. Abtsstab und Eber erscheinen daher wiederholt in den Abtswappen[3] und bis heute im Gemeindewappen von Ebrach. Der Gründungskonvent bestand aus zwölf Mönchen und dem Abt Adam. Als Mitstifter wird auch der spätere Stauferkönig Konrad III. genannt, dessen Gattin Gertrud 1146 und Sohn Friedrich 1167 in der 1134 geweihten ersten Klosterkirche zu Ebrach beigesetzt wurden. Sie befand sich im Bereich des heutigen südlichen Seitenschiffs. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Ebrach

Altar im Kloster Ebrach

Altar im Kloster Ebrach

 

Titelbilder:

  1. Reinhard Kirchner [GFDL or CC-BY-SA-3.0], from Wikimedia Commons
  2. Ebrach Abbey [CC BY-SA 3.0]
  3. Altar im Kloster Ebrach, @wikimediaimages from pixabay
An den Anfang scrollen
×suche
Suche