Sie befinden sich hier

Inhalt

Steigerwald-Höhenstraße

Durch den Naturpark Steigerwald führt eine einzige durchgehende Nord-Südverbindung. Sie überwindet in ihrem Verlauf alle West-Ost ausgerichteten Höhenzüge des bis zu 500 Meter aufsteigenden Waldgebirges, um immer wieder in eines der trennenden Bachtäler abzusteigen - daher auch der Name "Höhenstraße". Nur im Tal der Reichen Ebrach folgt sie dem Bachlauf und parallel der Autobahn Würzburg-Nürnberg in östlicher Richtung, um sich hinter Schüsselfeld wiederum nach Süden zum Aischtal in Neustadt zuzuwenden. Aischtalaufwärts ist dann Bad Windsheim, das krönende Ziel beziehungsweise der Startpunkt.

Die Steigerwald-Höhenstraße ist empfehlenswert für genussvolle Wochenend- und Feiertags-Bummeltouren, da sie allein durch die vielen Kurven schon zum gemächlichen Dahinfahren zwingt, oft aber zum Anhalten und Verweilen an einem der zahlreichen Ausblickpunkte verführt.


Die Höhenstraße ist eine "Kulturstraße" – eine "Kunststraße".

Berührt sie doch immer wieder Orte mit bedeutenden kirchlichen und weltlichen Bauten aller Stilarten, mit Burgen und Schlössern, mit köstlichen Kunstwerken selbst in kleinsten, unscheinbaren Dorfkirchlein, mit Bildstöcken, Wegkapellen, Kruzifixen, uralten Steinkreuzen am Wegrande! Und wie reich ist das historische Geschehen für den Geschichtsfreund in dieser Landschaft an der Steigerwald-Höhenstraße! Und ein Drittes bietet die Höhenstraße als "Feinschmeckerstraße". Ja, da finden sich überall gemütliche Gasthöfe, die mit echt fränkischen Spezialitäten, süffigem Bier und würzigem Frankenwein aufwarten können.

Kontakt:
Tourismusverband Steigerwald
Hauptstraße 1
91443 Scheinfeld
Tel.: 09162/12 4-24
Fax: 09162/12 4-33
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.steigerwald-info.de
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo@remove-this.steigerwald-info.de


Leitet Herunterladen der Datei einPDF: Route und Beschreibung

Kontextspalte