Inhalt für Angemeldete

Eine weitere “Aufwärmtour” aus dem Drei-Franken-Eck nach Höchstadt angepasst auf die aktuelle Baustellensituation auf der BAB3. a.d. Aisch ist mit ca. 38km und 340hm auch für weniger trainierte Fahrradfahrer geeignet. Dennoch, vor und nach Frickenhöchstadt geht es für kurze Zeit so steil bergauf, dass ein paar Meter schieben keine Schande sind.

Unsere Tour starten wir in Schlüsselfeld in Richtung Thüngfeld, über die Autobahn A3 auf den Radweg nach Elsendorf. In folgen wir der wenig befahrenen Straße nach Frickenhöchstadt ab. In Frickenhöchstadt geht es nach links und nach dem Ortsausgang wieder nach rechts und nach weiteren 200m wieder links in Richtung Frimmersdorf ab. Der recht gut fahrbare Feldweg verläuft durch den Wald. In Frimmersdorf folgen wir der Weisach links nach Fetzelhofen und dann Lonnerstadt. Von hier ist es nur noch eine kurze Etappe bis nach Höchstadt a.d. Aisch. In Höchstadt ist eine echte, zünftig fränkische Pause am “Kellerberg” auf dem Petersbeck Keller angesagt. Am Besten mit einer Kellerführung durch ein Mitglied des Kellerbergvereins. Infos bei: https://www.kellerberg-hoechstadt.de/

Wir verlassen Höchstadt auf dem Weg zum “Trimm-Dich-Pfad” bis hinauf zur Autobahnraststätte “Steigerwald”. Von hier geht es bergab nach Weingartsgreuth und weiter über Wachenroth nach Reumannswind. Entlang einer schönen Weiherkette geht es weiter nach Eckersbach und zurück zum Ausgangspunkt nach Schlüsselfeld.


An den Anfang scrollen
×suche
Suche