Sie befinden sich hier

Inhalt

Willkommen im Drei-Franken-Eck!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer DREI-FRANKEN-ECK Internetseite. Wir wollen Ihnen die für den Steigerwald typischen Vorzüge und Attraktionen rund um das Drei-Franken-Eck näher bringen. Die drei Ortschaften Burghaslach, Geiselwind und Schlüsselfeld haben sich zu einer kommunalen Allianz zusammengeschlossen. Sie ziehen an einem Strang um Ihnen in Zukunft noch mehr interessante Angebote präsentieren zu können.
Wir freuen uns, wenn Sie auf unserer DREI-FRANKEN-ECK-Seite fündig werden und wir Sie bald als Gast in unserem schönen Steigerwald begrüßen dürfen!

'Erstbegehung' der Traumrunde Geiselwind

Aufstieg von Ebersbrunn nach GräfenneussesAm Nachmittag des 24. September trafen sich nach der Bundestagswahl 38 Wanderbegeisterte in Ebersbrunn an der Quelle der Reichen Ebrach. Sie alle wollten bei der ‚Erstbegehung‘ der Traumrunde Geiselwind dabei sein. Veranstalterin Barbara Friedmann, 1. Vorsitzende vom Steigerwaldklub ZV Geiselwind, zeigte sich begeistert, dass so viele Wanderinnen und Wanderer sich bei diesigem Schmuddelwetter die Wanderschuhe angezogen hatten und der frischen Luft den Vorzug gaben.

 

 

Die Wanderer probieren die Trimm-Dich-Geräte auf der Traumrunde GeiselwindSchon kurz nach Ebersbrunn konnte die Gruppe nach einem kurzen aber knackigen Anstieg einen herrlichen Ausblick über die Ortschaft und die umgebende Kulturlandschaft genießen. Weiter ging es am Waldrand entlang zum Mehrgenerationen Trimm-Dich-Pfad vor Gräfenneusses. Einige aus der Wandergruppe nahmen sofort die Gelegenheit wahr, ihre eigene Fitness auf den Prüfstand zu stellen und probierten fleißig die unterschiedlichen Übungen aus. Anschließend schlängelte sich die Gruppe lang aufgereiht einen engen Pfad hinunter nach Gräfenneusses. In der Ortschaft ging es vorbei an der Gaststätte ‚Zur Rose‘, die zu einer Einkehr einlud.

Rast mit Ausblick am Aussichtspunkt GlösbergVon Gräfenneuses aus ging es wieder bergauf zum schön gestalteten Aussichtspunkt am Glösberg. Von hier aus können die Wanderer an klaren Tagen bis nach Kitzingen in den tiefer gelegenen Weinlandkreis hineinschauen. Nun ging es weiter auf dem Weg zur ‚Trunkhütte‘. Die Hütte hat ihren Namen vom 1970 verstorbenen Forstmeister Ludwig Trunk bekommen. Hier treffen sich die Traumrunde Prichsenstadt mit der Traumrunde Geiselwind und verlaufen noch ungefähr einen Kilometer weit parallel mit dem Steigerwald Panoramaweg bevor die Traumrunde Geiselwind mit einem Schwenk nach rechts den Rückweg nach Ebersbrunn einläutet. Hier im tiefen Wald läuft der Weg auf einem weichen, tiefgrünen Moosteppich. Vorbei an sich versteckende Pilzsucher näherte sich die Gruppe dem Waldrand. Links vom Weg ist eine kleine Sandgrube, die Auskunft über die Bodenbeschaffenheit an der Steigerwaldkante gibt.

Blick in den schönen Naturpark Steigerwald bei EbersbrunnWieder im Freien eröffnete sich eine wunderschöne Sicht über die abwechslungsreiche Steigerwaldlandschaft. Auf einem Feldweg ging es weiter zu einem Hohlweg, der hinunter nach Ebersbrunn führte. Schon aus dem Hohlweg heraus fällt der Blick auf die spätromanische Kirche St. Vitus. Auf dem Pfad entlang der Kirche ging die letzte Etappe des Weges zurück zur Quelle der Reichen Ebrach. Zum Abschluß stärkte sich die Wandergruppe im Gasthaus ‚Zum Hirschen‘. Die Begeisterung über die schöne Wanderung war groß, viele möchten die Tour bald noch einmal in kleinerem Kreis begehen.

Drei-Franken-Eck Wandernadel

Wandernadel Drei-Franken-Eck. Sie gibt es nach einer Wanderung auf dem Drei-Franken-Stein-WegDie Wanderer des Öffnet internen Link im aktuellen FensterDrei-Franken-Stein Wanderweges können sich mit der Drei-Franken-Eck Wandernadel für die Anstrengungen der mehrtägigen Wanderung belohnen. Entlang des Weges haben wir 6 Stempelstellen eingerichtet und unserem Leitet Herunterladen der Datei einWanderflyer "Drei-Franken-Stein-Weg" eine Stempelkarte hinzugefügt. Die abgestempelte Karte ist für uns der Nachweis, dass der Wanderer den Weg tatsächlich gelaufen  ist. Im Anschluss an die Wanderung kann der Wanderer gegen eine Gebühr von nur 4,- Euro und vorzeigen der Stempelkarte die hochwertige Wandernadel in Empfang nehmen.

Die Stempel im Drei-Franken-Eck finden die Wanderer an folgenden Stellen:

- Hohn am Berg: Am Eingang zum Biergarten von Joe's Kneipe
- Schlüsselfeld: Im Eingang zum Hotel Zum Storch
- Fürstenforst: Am Hofeingang zur Gaststätte Steigerwaldhöhe
- Burghaslach: Am Gartenzaun des Gasthauses Zur Krone
- Münchhof: Im offenen Wintergarten der Gaststätte Dreifrankeneck
- Geiselwind: Im Eingang Gasthof Lamm

Die Stempel sind frei zugänglich. In den Gaststätten müssen die Wanderer nichts verzehren. Wenn die Wanderer aber eine Einkehr planen möchten, empfehlen wir eine Voranmeldung beim jeweiligen Wirt. Denn leider ist auch bei uns im Drei-Franken-Eck die Infrastruktur in der Fläche auf dem Rückzug und viele Gaststätten haben eingeschränkte Öffnungszeiten. Aber wenn die Wirte wissen, dass Gäste kommen, sperren sie ihre Gaststätte gerne auf.

VGN Freizeitlinie 990 "Steigerwald-Express"

Freizeit-Linie 990 Auch im Jahr 2017 ist die Region Drei-Franken-Eck an Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis 1. November über die Öffnet externen Link in neuem FensterVGN Freizeitlinie 990 "Steigerwald-Express" mit Fahrradanhänger an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden.
Leitet Herunterladen der Datei einFahrplan herunterladen.

Der "Steigerwald-Express" bietet unseren Gästen einen Fahrradtransport mittels Fahrradanhänger an. Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen ...

 

 

Erste Flyer für Wander- und Radtouren im Drei-Franken-Eck verfügbar

Leitet Herunterladen der Datei einFlyer Drei-Franken-Stein Baumwipfelpfad Steigerwald RadtourLeitet Herunterladen der Datei einFlyer Drei-Franken-Stein Weg

Frisch aus der Druckerei sind die ersten Flyer unserer Drei-Franken-Eck Tourenvorschläge. Die zugehörigen Wegbeschreibungen finden Sie auf unserer Webseite in den Bereichen Öffnet internen Link im aktuellen FensterTourismus Wandern und Öffnet internen Link im aktuellen FensterTourismus Radfahren.

Probieren Sie doch eine oder besser mehrere der Touren aus und schreiben uns ihren Tourenbericht. Am allerbesten gleich mit Bildern. Wir freuen uns darüber. Und wenn es uns möglich ist, veröffentlichen wir die Beschreibungen.

 

 

Das Drei-Franken-Eck auf dem Drei-Franken-Stein-Weg erkunden

Naturfreunde und Genießer kommen im wunderschönen Drei-Franken-Eck gleichermaßen auf ihre Kosten. Hier im Herzen Frankens treffen sich die Regierungsbezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken. Egal ob es nur ein kurzer Spaziergang (Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Rundwanderwegen) oder eine längere Wanderung(Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzum Drei-Franken-Stein-Weg) sein soll – jeder findet bei uns genau die Erholung, die er sucht

 

Blick übers Ebrachtal (c) Diana FuchsAuf seinem Weg durch das Drei-Franken-Eck erwarten den Wanderer die sanft geschwungene Mittelgebirgslandschaft des Steigerwalds: weite lichtgrüne Laubwälder, Streuobstwiesen, Hutungen und sattgrünen Wiesen. Unzählige, lange Teichketten, die an den Bachläufen angesiedelt sind – prägen unsere Landschaft und den Begriff vom Land der tausend Teiche. Neben den Weihern sind die Wiesen und der Steigerwald mit seinem alten Baumbestand charakteristisch für den Landstrich. Kirchen, Burgen, Schlösser sowie herrliche alte Bauern- und Bürgerhäuser prägen das Gesicht der lebendigen Kultur- und Naturlandschaft.

Radwandertourenvorschlag zum neuen Baumwipfelpfad Steigerwald in Ebrach

Rasten nach KleingressingenAm 19. März 2016 wurde der Baumwipfelpfad Steigerwald in Ebrach eröffnet. Dieses Ereignis haben wir uns zum Anlass genommen und für Sie eine sportliche Tagestour zum Baumwipfelpfad Steigerwald mit dem Fahrrad entwickelt. Die Strecke führt uns über 55KM und 600 Höhenmetern auf Wegen mit Blick in schöne Täler wie das Rimbachtal oder das Reiche-Ebrachtal und lässt uns viele kleine und große Sehenswürdigkeiten bewundern. Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen...

 

 

 

Die emotionale Diskussion "Nationalpark Steigerwald" - ein Kommentar

Die bayerische Staatsregierung hat den Steigerwald aufgrund jahrelanger Diskussion aus der Öffnet externen Link in neuem FensterStandortwahl für den 3. bayerischen Nationalpark genommen.

Der Öffnet externen Link in neuem FensterVerein Freundeskreis Nationalpark Steigerwald startete nun kürzlich eine Öffnet externen Link in neuem FensterPetition mit dem Ziel, den Steigerwald nochmals neben Spessart, Rhön und den Donauauen als möglichen Standort für den 3. bayerischen Nationalpark zu berücksichtigen. Gleichzeitig wettert der 'gegnerische' Verein Öffnet externen Link in neuem FensterUnser Steigerwald e.V. gegen eben dieses Ziel.

Worum streiten sich Befürworter und Gegner eigentlich?

Wohl kaum um dieses Miniareal 'Nationalpark Steigerwald' - vielmehr erscheint es mir so als hätten die Planer und Befürworter des Nationalparks Steigerwald in ihrer bisherigen Arbeit noch nicht aktiv die Verlierer eines solchen Infrastrukturprojektes identifiziert und verbindliche Kompensationen und langfristige Entwicklungsmöglichkeiten angeboten.

Ich denke da z.B. an die vielen Familien, die ihr Holz aus den auszuweisenden Flächen beziehen. Wurden ihnen konkrete langfristige Holzlieferzusagen von den bayerischen Staatsforsten gegeben? Wurden den anliegenden Sägewerken und holzverarbeitenden Betrieben konkrete langfristige Lieferverträge aus anderen Gebieten angeboten? Wurden konkrete Pläne vorgelegt, wie benachbarte Waldeigentümer langfristig bei plötzlich auftretenden Schädlingsepidemien unterstützt werden?

Viele Menschen in den umliegenden Gemeinden denken sich doch: von den 10-15 Millionen jährlicher Fördergelder werden doch eh nur wieder einige Arbeitsplätze für 'Studierte' geschaffen (den Gewinnern), die keinen echten Bezug zu Land und Leuten im Steigerwald haben und die einheimische Bevölkerung wird mit den Folgen des Naturumbaus alleine gelassen.

Kommentar von Josef Körner

      

Neuauflage unserer Imagebroschüre "Drei-Franken-Eck Ein- und Ausblicke"

Leitet Herunterladen der Datei einImagebroschüre Drei-Franken-Eck Ein- und AusblickeEinen kleinen Einblick in Land und Leute soll die neue Imagebroschüre für das Drei-Franken-Eck geben.

Schon die Umschlagsseiten zeigen typische Bilder der herrlichen Kulturlandschaft des Steigerwaldes. Und im Innenteil der Broschüre gibt es Hinweise auf die vielfältigen Möglichkeiten, die Freizeit im Drei-Franken-Eck aktiv zu gestalten.

 

 

Neue Attraktion im Drei-Franken-Eck: Die Erlebniswelt Strohofer in Geiselwind

Mädchen klettert im Klettergarten der Erlebniswelt StrohoferSeit Pfingsten 2016 können sich Interessierte an mehreren Kletterelementen, darunter der höchste Kletterbaum (Pamperpool) Bayerns, den Weg nach oben bahnen. Mehrere Kletterwege für Groß und Klein runden das Angebot ab. Derzeit gibt es ein Kombi-Angebot mit Klettern & Bogenschiessen, das mit einer Dauer von ca. 3,5 Stunden viel Spass verspricht. Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen...

 

 

Umleitung des Radweges "Vom Main zur Regnitz" bei Geiselwind

Im März 2016 begannen die Bauarbeiten für den 6-streifigen Ausbau der Bundesautobahn A3 um die Anschlußstelle Geiselwind (Dauer voraussichtlich bis Ende 2017). Davon betroffen ist auch der Fernradweg "Vom Main zur Regnitz" auf einer Länge von ca. 4KM.

Um die Radler sowohl vom Baustellenverkehr als auch von der schnell befahrenen Staatsstraße 2260 fern zu halten, entwickelten wir eine schön zu fahrende Umleitung.

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Bürgerbroschüre Drei-Franken-Eck

Die neue Bürgerbroschüre Drei-Franken-Eck der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck  Leitet Herunterladen der Datei ein....hier zum Download

Ab sofort ist diese Broschüre in den Rathäusern der drei Drei-Franken-Eck Gemeinden Burghaslach, Geiselwind und Schlüsselfeld erhältlich.

 

 

 

 

Das Drei-Franken-Eck präsentiert sich jetzt auch an der A3

Autobahnschild Drei-Franken-EckFreuen sich über die neuen touristischen Unterrichtungstafeln: v.l. Johannes Krapp, 1. Bürgermeister der Stadt Schlüsselfeld, Ekkehard Eisenhut, Leader-Manager vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Uffenheim, Matthias Bauer, Sachbereichsleiter Betriebsdienst von der Autobahndirektion Nordbayern - Dienststelle Würzburg, Annemarie Mauer, 2. Bürgermeisterin des Marktes Geiselwind, Oliver Hug, Werbeberatung & Design aus Scheinfeld, Armin Luther, 1. Bürgermeister des Marktes Burghaslach, Detlef Gäullein, Leiter der Autobahnmeisterei Geiselwind und Jutta Höfler vom Management der Lokalen Aktionsgruppe Südlicher Steigerwald e.V.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen...

Kontextspalte

TV-Touring - Drei-Franken-Eck

Touristinfo Steigerwald
Imagefilm

Rimbachtalpanorama

Highlights

21.10.2017 (Sa) - 21.10.2018 (So)

15 Einträge gefunden

20.10.2017 (Fr) - 23.10.2017 (Mo)
Kirchweih in Elsendorf

Ort: Elsendorf

21.10.2017 (Sa)
Fackellauf in Burghaslach

Ort: Marktplatz Burghaslach

22.10.2017 (So)
Kirchweih in Hohn am Berg

Ort: Hohn am Berg

22.10.2017 (So) 09:30
Genuss-Frühstück im Landhotel Geiselwind


24.10.2017 (Di) 19:30
Vortrag „Gelenke gesund und vital erhalten"


26.10.2017 (Do) - 30.10.2017 (Mo)
Kirchweih in Münchhof

Ort: Münchhof

26.10.2017 (Do) 11:00
Kesselfleischessen in Münchhof

Ort: Gasthaus Dreifrankeneck Münchhof

28.10.2017 (Sa) 16:00
Reformation in der Region


29.10.2017 (So)
Reformation in der Region


29.10.2017 (So) - 30.10.2017 (Mo)
Karpfenessen in Münchhof

Ort: Gasthaus Dreifrankeneck Münchhof

29.10.2017 (So) 08:00
Fahrt nach Nürnberg mit Besichtigung des Dokumentationszentrum


31.10.2017 (Di)
Reformation in der Region


31.10.2017 (Di) 17:00
Unterwegs mit den Heiligen....Jakobus

Ort: Kirchplatz vor der Pfarrkirche

01.11.2017 (Mi) 17:00
Treffen der Reichmannsdorfer Vereine

Ort: Gasthof Hertrich Reichmannsdorf

04.11.2017 (Sa) - 26.11.2017 (So) 10:00
Der Gartenzwerg im Steigerwald - Herbstausstellung
Herbstausstellung im Stadtmuseum Schlüsselfeld vom 4. bis 26. November 2017