Sie befinden sich hier

Inhalt

Willkommen im Drei-Franken-Eck

Ein neues DFB in der Genußregion: Der Drei-Franken-Bremser

Die Bürgermeister Luther, Nickel und Krapp bei der TraubenleseDas ganze Jahr schon hegten und pfegten Bürgermeister Ernst Nickel (Geiselwind) mit seiner Frau Isolde ihren „Weinberg“ in Geiselwind. In Iphofen aufgewachsen, bringt Frau Nickel das notwendige Fachwissen in das Team ein. 36 Weinstöcke importierten sie aus Iphofen in das Drei-Franken-Eck nach Geiselwind. Helle, rote und rosé Traubensorten für einen ausgewogenen Geschmack im Bremser.

 

Im Bild v.l.n.r.: Armin Luther, Ernst Nickel, Johannes Krapp

Am Montag klingelte das Telefon in den Rathäusern der Stadt Schlüsselfeld und des Marktes Burghaslach Sturm. „Bis zur Geiselwinder Kerwa könn mer nemmer warten!“ ruft Bürgermeister Nickel in den Hörer. „Die Träubli faulen uns jetzt am Stock weg. Die müsseHier werden die Trauben angequetschtn spätestens morgen geerntet werden.“. Seine Bürgermeisterkollegen Johannes Krapp (Schlüsselfeld) und Armin Luther (Burghaslach) räumten spontan ihren Terminkalender frei und so konnte es am Dienstagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein losgehen mit der Traubenlese im Drei-Franken-Eck.

Zunächst durften die 3 Bürgermeister zusammen mit dem Geschäftsstellenleiter ihrer Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck, Josef Körner, die Trauben abschneiden. Unter dem wachsamen Auge von Frau Nickel und ihrer Mutter mussten die faulen Trauben aussortiert werden. „Wenn sie nach Essig riechen, dann müssen sie raus!“ sagt Frau Nickel.

Anschließend drehtFast 80 Öchsle im Traubensaft des DFB Bürgermeister Krapp die gesammelten Trauben durch eine Quetsche. Diese bricht die harte Traubenschale, damit das anschließende pressen der Trauben leichter geht.

Nach 4 Stunden schüttelten sich dann die Bürgermeister zufrieden die klebrigen Hände. Fast 70 Liter süßen Traubensaft konnten sie an diesem Nachmittag aus den Trauben extrahieren. Natürlich ließ es sich die Familie Nickel nicht nehmen, ihre Erntehelfer vor dem Abschied noch zu einer zünftigen Winzerbrotzeit einzuladen.

Der Traubensaft wurde nun in übers Wochenende zum DFB, dem Drei-Franken-Bremser, vergoren und wurd anschließend gemeinsam mit den Stadt- und Marktgemeinderäten aus dem Drei-Franken-Eck am Drei-Franken-Stein verkostet.

Bei Lagerfeueratmosphäre stellte Bürgermeister Nickel den DFB, den Drei-Franken-Bremser zusammen mit frischem Zwiebelkuchen von der Geiselwinder Bäckerei Müller auf den Tisch.

Bürgermeister und Räte unterhalten sich angeregt beim Bremserfest am Drei-Franken-SteinSchon nach wenigen Minuten entwickelten sich angeregte Gespräche über die Bezirksgrenzen hinweg. Das nasskalte Wetter war schnell vergessen. Das einhellige Resümee der drei Bürgermeister und ihrer Räte war, dass das süße Getränk und das Gebäck super schmecken. Georg Stütz aus Wüstenbuch meinte mit einem verschmitzten Grinsen im Gesicht „Eine super Veranstaltung. Bremser und Zwiebelkuchen haben auch gepasst.“ Und wer die Franken kennt, weiss das ist das größt mögliche Lob. „Und jetzt kenn ich endlich auch ein paar Marktgemeinderäte aus Geiselwind!“ sagt Stütz. Josef Körner von der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck ergänzt Bremser und Zwiebelblootz am Drei-Franken-Stein„In unserer täglichen Arbeit merken wir, wie positiv sich die Zusammenarbeit der Rätegremien entwickelt. Um das weiter zu stärken und um unserer der Öffentlichkeit die individuellen handwerklichen Genüsse unserer fränkischen Heimat nahe zu bringen, werden wir auch in Zukunft weitere Veranstaltungen mit DFB organisieren.“

Beim fränkischen Bremser wird dem süßen Traubensaft bei etwa 22 Grad Celsius Hefe zugegeben. Die Hefe vergärt den Zucker zu Kohlendioxid und Alkohol. Nach wenigen Tagen wird der angegore Traubensaft mit etwa 3% Alkohol und gehörig Restzucker bereits getrunken. Die Hefe und die Schwebstoffe ‚fördern‘ die Verdauung. Manchmal ist der Weg zum nächsten WC fast zu weit.

Mangel durch Überfluss - Kabarett mit Christoph Maul

Plakat Christoph Maul in Heuchelheim am 3.11.2018 Christoph Maul ist der neue Stern am Kabarett und Comedy Himmel. Neben zahlreichen Auftritten in ganz Süddeutschland war er auch schon in diversen Fernsehsendungen zu sehen. Bei vielen Mixed Shows, aber auch mit seinem abendfüllenden Programm begeistert er regemäßig sein Publikum mit pointierten und hintergründigen Sprachwitz.

Gekonnt, humorvoll und intelligent bedient Christoph Maul eine Vielzahl an Themen, angefangen von der regionalen Politik, über die Landes und Bundespolitik bis hin zu internationalen Themen. Aber auch gesellschaftliche Widersprüche werden hier nicht ausgespart. Am liebsten ist Christoph Maul jedoch der Wahnsinn des Alltags. Seien es die Probleme die das Einkaufen in einem Supermarkt mit sich bringt oder aber auch die Herausforderungen einer Hochzeit, während man sich gegen Fahrradfahrer wehren muss.

Christoph Maul bringt Themen und Situationen, die jeder aus seinem Alltag kennt auf ganz spezielle Weise zusammen und spinnt draus aberwitzige Geschichten. Seine Auftritte sind geprägt von einer hohen Dichte an Pointen gibt, bei denen kein Auge trocken bleibt.

Besonderes Markenzeichen des Programmes ist die hohe tagesaktuelle Gestaltung, aber auch, dass immer regionale Themen mit auf die Bühne gebracht werden. Diese betreffen sowohl die Auftrittsregion als auch den Auftrittsort selbst.

Deshalb kann ein Abend des Vollblutkünstlers Christoph Maul getrost als Lebenskabarett bezeichnet werden. Beinhaltet er doch alles was das Leben ausmacht.

Ein Abend voller Humor, voller spontaner Einfälle und mit vielen denkwürdigen Momenten. Freuen Sie sich auf ein frisches Gesicht, mit seiner unkonventionellen Art, seiner großen Bühnenpräsenz und mit viel Leidenschaft die Zuschauer schnell in seinen Bann zieht am 3. November im Dorfgemeinschaftshaus in Heuchelheim.

Tickets gibt es im Vorverkauf für 10,- Euro bei Peter Giehl 09555-371 oder bei der Stadt Schlüsselfeld. An der Abendkasse kostet ein Ticket 12,- Euro.

Sturm Fabienne hinterlässt Chaos auf den Traumrunden Geiselwind und Prichsenstadt

Sturmschaden auf der Traumrunde GeiselwindDie Traumrunden Geiselwind und Prichsenstadt sind nach dem Sturm Fabienne seit Mitte September 2018 nicht mehr begehbar. Wir raten dringend ab, derzeit in den Wäldern zwischen Prichsenstadt und Ebersbrunn wandern zu gehen. Nicht nur sind die Wege durch umgestürzte Bäume so blockiert, dass ein Vorwärtskommen nur mit intensiven Klettereinsätzen möglich ist, es hängen viele abgebrochene Äste und Baumkronen noch weit oben in den Bäumen.

Es können jederzeit schwere Holzstücke herunterfallen. Die Verletzungsgefahr ist hoch!

Gelungener Tag des offenen Denkmals im Drei-Franken-Eck

Besucher der Führung in der Saalkirche in RehweilerZahlreiche Besucher aus Nah und Fern nutzten am vergangenen Sonntag den 9. September das schöne Wetter, um die verschiedenen Denkmäler im Drei-Franken-Eck zu besichtigen. Durch die aufeinander abgestimmten Führungen konnten die Besucher ihren Tag kurzweilig gestalten und das Drei-Franken-Eck auf herzliche Art kennenlernen. Die ehrenamtlichen Führer boten ob des Andrangs zusätzliche Führungen an. Ein herzliches Dankeschön geht an alle an der Organisation beteiligten!

Gestartet wurde im unterfränkischen Rehweiler, wo sich Herr Pfarrer Gernert den Interessierten nach dem Gottesdienst für eine Führung durch die Saalkirche Rehweiler zur Verfügung stellte.  Da sich noch eine Vielzahl Besucher von weiter her einfanden, startete Herr Gernert kurzerhand noch eine zweite Führung, wobei er das Thema „Entdecken, was uns verbindet“ sehr stimmig mit der Geschichte des Altars von der St. Matthäus Kirche Rehweiler verband.

Im Anschluss führte der Schlüsselfelder Altbürgermeister Georg Zipfel die zumeist aus dem weiteren Umfeld stammenden Ausflügler durch die Marienkapelle im oberfränkischen Schlüsselfeld, die auch als „Klein Mariazell im Steigerwald“ bekannt ist.

Nach der kurzweiligen und sehr unterhaltsamen Führung mit Herrn Zipfel führte das straffe Programm dann ins mittelfränkische Burghaslach, wo der Kulturbeauftragte Robert Hofmann fast 50 Gäste durch den historischen Ort führte. In der St. Ägidius-Kirche beginnend, über das Schloss Castell, die ehemalige Synagoge, dem Casteller Amtshaus bis zum Judenfriedhof vermittelte Herr Hofmann viel Wissenswertes.

Noch einmal durften die Gäste nach Unterfranken. In Füttersee führte Frau Beck durch die Laurentius-Kirche und im Anschluss durch die alte Schule Füttersee. Frau Beck freute sich auch über den großen Ansturm der Besucher und legte spontan noch zusätzliche Führungen ein.

Das Schlüsselfelder Stadtradelteam ist 2018 ganz vorn im Landkreis

Die 49 Fahrerinnen und Fahrer des Schlüsselfelder Stadtradel-Teams fuhren heuer mit 14740km am meisten Kilometer aller Landkreisteams. Bei der feierlichen Preisverleihung im Landratsamt Bamberg überreichte Landrat Johann Kalb dem Schlüsselfelder Bürgermeister Krapp und Vertretern des Teams einen 200,- Euro Verzehrgutschein für die Brauerei-Gaststätte Scheubel in Schlüsselfeld.

Siegerehrung Stadtradeln 2018 im Landkreis Bamberg: Im Bild v.l.n.r.: Landrat Johann Kalb, Bürgermeister Johannes Krapp, Josef Körner, RSV Vorstand Irena Othersen, Winfried Körner, Karl HerrmannFreizeitradler aus der Großgemeinde Schlüsselfeld zusammen mit Radlern des Radsportvereins Concordia Elsendorf unterstützten die Teilnehmer aus dem Stadtrat. Häufig wurde für die 3 Wochen Aktionszeitraum im Juni das Auto ‚stillgelegt‘. Viele Alltagsfahrten wurden auf das Fahrrad verlegt. Die „5-Flüsse Tour“ des RSV Elsendorf brachte das Team erfolgreich an die Spitze im Landkreis.

Im Bild v.l.n.r.: Landrat Johann Kalb, Bürgermeister Johannes Krapp, Josef Körner, RSV Vorstand Irena Othersen, Winfried Körner, Karl Herrmann. © Rudolf Mader

Familie Martin mit dem gewonnen Stadtradel GeschenkkorbEinen Ehrenpreis aus allen Teilnehmern erhielt Manfred Martin aus Schlüsselfeld. Martin wurde aus dem Topf mit allen Teilnehmern des Landkreises Bamberg gezogenen. Als kleines Dankeschön für seine aktive Teilnahme an der Stadtradel Kampagne erhielt er einen Geschenkkorb voller regionaler Köstlichkeiten.

Auf dem Bild zu sehen sind Manfred Martin mit Ehefrau © Martin

 

 

Ziel der Stadtradel Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzten – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! KommunalpolitikerInnen als die lokalen EntscheiderInnen in Sachen Radverkehr können „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und dann Verbesserungsmaßnahmen anstoßen bzw. umsetzen.

DFB überzeugte beim Frühschoppen am Drei-Franken-Stein

Der Bamberger Landrat Kalb mit Brauern des Drei-Franken-BürgermeisterbieresAm Sonntag, den 29 Juli 2018 um 10 Uhr war es wieder soweit. Der traditionelle Frühschoppen am Drei-Franken-Stein wurde mit den ersten Tönen aus den Blasinstrumenten der Steigerwald Kapelle Schlüsselfeld eröffnet. Unter der Leitung von Geo Sturm spielten die Musikerinnen und Musiker ein breit gefächertes Potpourri von traditionellen bis hin zu progressiven Titeln; und das mit sehr angenehmer Lautstärke, die ein angeregtes Unterhalten ermöglichte.

Gleich zwei kurze, launige Begrüßungen wurden um halb elf zunächst vom diesjährigen Ausrichter, Schlüsselfelds Bürgermeister Johannes Krapp gefolgt vom Bamberger Landrat Johann Kalb gesprochen. Danach überreichten Bürgermeister Krapp und Josef Körner von der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck ein kleines Geschenk an die beteiligten Brauer Günter Scheubel vom Sternbräu Scheubel in Schlüsselfeld, David Hertl von der Braumanufaktur Hertl in Thüngfeld, Armin Luther Bürghermeister aus Burghaslach, Ernst Nickel Bürgermeister aus Geiselwind und dem Hobbybrauer Helmuth Bodenstein aus Diespeck sowie dem Bezirkstagspräsidenten a.D. Edgar Sitzmann und dem Vorstand der FFW Heuchelheim, Michael Weiß, einen exklusiven, handgemachten und mit DFB (Drei-Franken-Bürgermeisterbier) gefüllten 'Drei-Franken-Eck' Krug.

Am Drei-Franken-Stein war ganz schön was los. Alle Sitzplätze belegt und immer Leute auf der Suche nach einem Ruheort. Ca. 500 Menschen waren im Laufe des Vormittags da und genossen mit uns Weißwürste, Knacker und natürlich DFB.

Heuer ist es uns gelungen, viele Gäste aus allen 3 Regierungsbezirken zum Drei-Franken-Stein zu locken. In den letzten Jahren lag immer ein deutlicher Schwerpunkt auf der ausrichtenden Gemeinde, dieses Mal war es 'bunt' gemischt. Und viele, viele Menschen, die im Laufe ihres Lebens aus dem einen Regierungsbezirk in den anderen Regierungsbezirk umgezogen sind, konnten ihre ehemaligen Freunde aus der Schule nach einigen Jahrzehnten wieder sprechen. So konnte ich Sätze hören wie "Erkennst mich nimmer? Wir haben doch gemeinsam in Elsendorf beim Kurates Würstlein ministriert!"... und schon war wieder eine anregende Unterhaltung am Laufen.

Auf dem Bild von Manuela Krämer sind v.l.n.r. zu sehen:
Braumeister Günter Scheubel von der Brauerei Scheubel aus Schlüsselfeld, der Bamberger Landrat Johann Kalb, Bürgermeister Ernst Nickel aus Geiselwind, der Geschäftsstellenleiter der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck Josef Körner, Bürgermeister Johannes Krapp aus Schlüsselfeld und Braumeister David Hertl von der Braumanufaktur Hertl aus Thüngfeld.

"Erlebnisferien" leicht gemacht mit der BambergerLandcard

Die BambergerLandcard gibt es 2018 für nur 24 EuroSeit Frühjahr ist sie wieder zu haben, die BambergerLandcard! Ganz neu und das Tüpfelchen auf dem i: die Card ist über die übliche Gültigkeitsdauer von 5 Tagen hinaus nun in den gesamten Ferien wie z.B. den Sommerferien gültig – ein Mehrwert insbesondere für Familien.

Da macht Ferienplanung Spaß, denn es bleibt genügend Zeit, die Card-Leistungen für ausgiebige Touren und vielfältige Erlebnisse rund um Natur, Kultur sowie Genuss auszukosten! Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen ...

VGN Freizeitlinie 990 "Steigerwald-Express"

Freizeit-Linie 990 Auch im Jahr 2018 ist die Region Drei-Franken-Eck an Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis 1. November über die Öffnet externen Link in neuem FensterVGN Freizeitlinie 990 "Steigerwald-Express" mit Fahrradanhänger an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden.
Öffnet externen Link in neuem FensterFahrplan herunterladen.

Der "Steigerwald-Express" bietet unseren Gästen einen Fahrradtransport mittels Fahrradanhänger an. Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen ...

 

 

Eröffnungswanderung auf der neuen Traumrunde Geiselwind am 12. Mai 2018

Geiselwind's Bürgermeister Nickel eröffnet die Traumrunde GeiselwindEine Premiere im Drei-Franken-Eck ist der erste Qualitätsrundwanderweg "Traumrunde Geiselwind".  Der Landkreis Kitzingen fördert mit dem Traumrunden Projekt den Ausbau einer hochwertigen Wanderinfrastruktur.

In 2018 wurden 7 neue Traumrunden im Weinlandkreis eröffnet. Eine der schönsten liegt in der Marktgemeinde Geiselwind. Auf überwiegend weichen,naturnahen Wegen verbindet der 8,1 km lange Rundwanderweg die Ortschaften Gräfenneuses und Ebersbrunn miteinander.

 

 

Wandern auf weichen Pfaden - Traumrunde GeiselwindAm 12. Mai 2018 wurde um 10 Uhr wurde der neu geschaffene Qualitätswanderweg „Traumrunde Geiselwind“ mit einer gemeinsamen Wanderung eröffnet. Der Start und das Ziel der Wanderung war in Ebersbrunn am Dorfgemeinschaftshaus. Dort gab es im Anschluss an die ca. 2 1/2 stündige Wanderung einen Imbiss vom Grill und selbstgebackenen Kuchen für die hungrigen und durstigen Wanderer.

 

 

 

Am Aussichtspunkt Weisses KreuzDanach, am Nachmittag um  13:00 Uhr, luden unsere Nachbarn aus Prichsenstadt zur Eröffnungswanderung der „Traumrunde Prichsenstadt“ ab dem Jagdschloss Ilmbach ein.

Gegen 15:30 Uhr besuchte Landrätin Tamara Bischof die gemeinsame Verlosung von Geiselwind und Prichsenstadt  auf der ebenfalls neu eröffneten Traumrunde Prichsenstadt am Aussichtspunkt "Weisses Kreuz".

Als Hauptpreise gab es je ein Wochenende in Geiselwind im Landhotel, im Hotel Gasthof Lamm und im Hotel Stern zu gewinnen. Darüber hinaus gab es Eintrittsgutscheine in das Freizeit-Land Geiselwind, in die Erlebniswelt Strohofer, für eine Weinprobe im Schloss Wörner in Neuses am Sand u.v.m.

Tipp für die Wanderplanung auf den Traumrunden Geiselwind und Prichsenstadt: Für besonders aktive Wanderfreundinnen lässt sich die Traumrunde Geiselwind jederzeit mit der Traumrunde Prichsenstadt kombinieren. So wird aus einer Halbtagswanderung eine Wanderung für den ganzen Tag.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen über die Traumrunden Geiselwind und Prichsenstadt
Öffnet externen Link in neuem FensterDie Traumrunde Geiselwind im Tourenportal von Outdooractive

Ausbildungsbörse Drei-Franken-Eck am 11. April 2018 in der Eventhalle Strohofer Geiselwind

Andrang auf der Ausbildungsbörse Drei-Franken-Eck 2018Geiselwind. Am Mittwoch den 11. April präsentierten über 40 regionale Unternehmen aus den 3 fränkischen Bezirken ihr Angebot an Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen in der Eventhalle des Autohofes Strohofer. Eingeladen waren Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse aller Schularten.

Schon schnell nach dem öffnen der Tore um 17 Uhr füllte sich die große Halle mit interessierten Jugendlichen und deren Eltern. An den Messeständen wurden angeregte Gespräche geführt und oft konnten die jungen Menschen die Produkte der Firmen in Augenschein nehmen.

So hatte die Firma Morelo gleich ein großes Reisemobil in die Halle gestellt. Beim Bäcker Schmitt durfte Teig zu kleinem Gebäck verarbeitet werden. Bei Elektrotechnik Ley konnten sich die Jugendlichen von der Nützlichkeit der virtuellen, 3-dimensionale Gebäudetechnikplanung überzeugen. Und bei den teilnehmenden Gärtnereien konnten die Mädchen und Jungs ihr Geschick mit den Pflanzen unter Beweis stellen.

Es war viel los in den Gängen der Ausbildungsbörse Drei-Franken-Eck 2018

Gegen 19 Uhr kam dann auch die von vielen Jugendlichen, meist Mädchen, sehnlichst erwartete enyadres in die Halle. Sie führte zum Abschluß der Veranstaltung ein Gespräch mit 4 jungen Mädchen über die typischen Themen in diesem Alter.

Am Ende der Veranstaltung zogen die Teilnehmer ein sehr positives Resümee der Veranstaltung. Etwa 1000 interessierte Jugendliche und deren Eltern nutzten die Chance zum intensiven Gespräch mit den Personalverantwortlichen der regionalen Unternehmen. So konnten sie die Menschen erreichen, die letztendlich auch ihren Betrieb erreichen können. Denn das ist eines der größten Probleme für die Ausbildung auf dem Land. Die jungen Menschen sind noch nicht mobil und es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die die Jugendlichen aus einer anderen Region zu den Betrieben bringen können.

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZu den Ausbildungsbetrieben
Öffnet internen Link im aktuellen FensterZu den Ausbildungsberufen (Verzeichnis im Aufbau)

Drei-Franken-Eck Wandernadel

Wandernadel Drei-Franken-Eck. Sie gibt es nach einer Wanderung auf dem Drei-Franken-Stein-WegDie Wanderer des Öffnet internen Link im aktuellen FensterDrei-Franken-Stein Wanderweges können sich mit der Drei-Franken-Eck Wandernadel für die Anstrengungen der mehrtägigen Wanderung belohnen. Entlang des Weges haben wir 6 Stempelstellen eingerichtet und unserem Leitet Herunterladen der Datei einWanderflyer "Drei-Franken-Stein-Weg" eine Stempelkarte hinzugefügt. Die abgestempelte Karte ist für uns der Nachweis, dass der Wanderer den Weg tatsächlich gelaufen  ist. Im Anschluss an die Wanderung kann der Wanderer gegen eine Gebühr von nur 4,- Euro und vorzeigen der Stempelkarte die hochwertige Wandernadel in Empfang nehmen.

Die Stempel im Drei-Franken-Eck finden die Wanderer an folgenden Stellen:

- Hohn am Berg: Am Eingang zum Biergarten von Joe's Kneipe
- Schlüsselfeld: Im Eingang zum Hotel Zum Storch
- Fürstenforst: Am Hofeingang zur Gaststätte Steigerwaldhöhe
- Burghaslach: Am Gartenzaun des Gasthauses Zur Krone
- Münchhof: Im offenen Wintergarten der Gaststätte Dreifrankeneck
- Geiselwind: Im Eingang Gasthof Lamm

Die Stempel sind frei zugänglich. In den Gaststätten müssen die Wanderer nichts verzehren. Wenn die Wanderer aber eine Einkehr planen möchten, empfehlen wir eine Voranmeldung beim jeweiligen Wirt. Denn leider ist auch bei uns im Drei-Franken-Eck die Infrastruktur in der Fläche auf dem Rückzug und viele Gaststätten haben eingeschränkte Öffnungszeiten. Aber wenn die Wirte wissen, dass Gäste kommen, sperren sie ihre Gaststätte gerne auf.

Erste Flyer für Wander- und Radtouren im Drei-Franken-Eck verfügbar

Leitet Herunterladen der Datei einFlyer Drei-Franken-Stein Baumwipfelpfad Steigerwald RadtourLeitet Herunterladen der Datei einFlyer Drei-Franken-Stein Weg

Frisch aus der Druckerei sind die ersten Flyer unserer Drei-Franken-Eck Tourenvorschläge. Die zugehörigen Wegbeschreibungen finden Sie auf unserer Webseite in den Bereichen Öffnet internen Link im aktuellen FensterTourismus Wandern und Öffnet internen Link im aktuellen FensterTourismus Radfahren.

Probieren Sie doch eine oder besser mehrere der Touren aus und schreiben uns ihren Tourenbericht. Am allerbesten gleich mit Bildern. Wir freuen uns darüber. Und wenn es uns möglich ist, veröffentlichen wir die Beschreibungen.

 

 

Das Drei-Franken-Eck auf dem Drei-Franken-Stein-Weg erkunden

Naturfreunde und Genießer kommen im wunderschönen Drei-Franken-Eck gleichermaßen auf ihre Kosten. Hier im Herzen Frankens treffen sich die Regierungsbezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken. Egal ob es nur ein kurzer Spaziergang (Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Rundwanderwegen) oder eine längere Wanderung(Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzum Drei-Franken-Stein-Weg) sein soll – jeder findet bei uns genau die Erholung, die er sucht

 

Blick übers Ebrachtal (c) Diana FuchsAuf seinem Weg durch das Drei-Franken-Eck erwarten den Wanderer die sanft geschwungene Mittelgebirgslandschaft des Steigerwalds: weite lichtgrüne Laubwälder, Streuobstwiesen, Hutungen und sattgrünen Wiesen. Unzählige, lange Teichketten, die an den Bachläufen angesiedelt sind – prägen unsere Landschaft und den Begriff vom Land der tausend Teiche. Neben den Weihern sind die Wiesen und der Steigerwald mit seinem alten Baumbestand charakteristisch für den Landstrich. Kirchen, Burgen, Schlösser sowie herrliche alte Bauern- und Bürgerhäuser prägen das Gesicht der lebendigen Kultur- und Naturlandschaft.

Radwandertourenvorschlag zum neuen Baumwipfelpfad Steigerwald in Ebrach

Rasten nach KleingressingenAm 19. März 2016 wurde der Baumwipfelpfad Steigerwald in Ebrach eröffnet. Dieses Ereignis haben wir uns zum Anlass genommen und für Sie eine sportliche Tagestour zum Baumwipfelpfad Steigerwald mit dem Fahrrad entwickelt. Die Strecke führt uns über 55KM und 600 Höhenmetern auf Wegen mit Blick in schöne Täler wie das Rimbachtal oder das Reiche-Ebrachtal und lässt uns viele kleine und große Sehenswürdigkeiten bewundern. Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen...

 

 

 

Neuauflage unserer Imagebroschüre "Drei-Franken-Eck Ein- und Ausblicke"

Leitet Herunterladen der Datei einImagebroschüre Drei-Franken-Eck Ein- und AusblickeEinen kleinen Einblick in Land und Leute soll die neue Imagebroschüre für das Drei-Franken-Eck geben.

Schon die Umschlagsseiten zeigen typische Bilder der herrlichen Kulturlandschaft des Steigerwaldes. Und im Innenteil der Broschüre gibt es Hinweise auf die vielfältigen Möglichkeiten, die Freizeit im Drei-Franken-Eck aktiv zu gestalten.

 

 

Attraktion im Drei-Franken-Eck: Die Erlebniswelt Strohofer in Geiselwind

Mädchen klettert im Klettergarten der Erlebniswelt StrohoferSeit Pfingsten 2016 können sich Interessierte an mehreren Kletterelementen, darunter der höchste Kletterbaum (Pamperpool) Bayerns, den Weg nach oben bahnen. Mehrere Kletterwege für Groß und Klein runden das Angebot ab. Derzeit gibt es ein Kombi-Angebot mit Klettern & Bogenschiessen, das mit einer Dauer von ca. 3,5 Stunden viel Spass verspricht. Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen...

 

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Bürgerbroschüre Drei-Franken-Eck

Die neue Bürgerbroschüre Drei-Franken-Eck der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck  Leitet Herunterladen der Datei ein....hier zum Download

Ab sofort ist diese Broschüre in den Rathäusern der drei Drei-Franken-Eck Gemeinden Burghaslach, Geiselwind und Schlüsselfeld erhältlich.

 

 

 

 

Das Drei-Franken-Eck präsentiert sich jetzt auch an der A3

Autobahnschild Drei-Franken-EckFreuen sich über die neuen touristischen Unterrichtungstafeln: v.l. Johannes Krapp, 1. Bürgermeister der Stadt Schlüsselfeld, Ekkehard Eisenhut, Leader-Manager vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Uffenheim, Matthias Bauer, Sachbereichsleiter Betriebsdienst von der Autobahndirektion Nordbayern - Dienststelle Würzburg, Annemarie Mauer, 2. Bürgermeisterin des Marktes Geiselwind, Oliver Hug, Werbeberatung & Design aus Scheinfeld, Armin Luther, 1. Bürgermeister des Marktes Burghaslach, Detlef Gäullein, Leiter der Autobahnmeisterei Geiselwind und Jutta Höfler vom Management der Lokalen Aktionsgruppe Südlicher Steigerwald e.V.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr lesen...

Kontextspalte

TV-Touring - Drei-Franken-Eck

Rimbachtalpanorama

Highlights

15.10.2018 (Mo) - 15.10.2019 (Di)

15 Einträge gefunden

12.10.2018 (Fr) - 15.10.2018 (Mo)
Kirchweih in Füttersee

Ort: Füttersee

17.10.2018 (Mi)
Hotel Stern: Kellselfleisch und Schlachtschüssel


17.10.2018 (Mi) 19:30
Gesundes Herz – stabiler Kreislauf (‚Aloe-Vera-Vortrag‘)


19.10.2018 (Fr) - 22.10.2018 (Mo)
Kirchweih in Geiselwind

Ort: Geiselwind

19.10.2018 (Fr) - 20.10.2018 (Sa)
AC/DC Fantreffen im EventZentrum Strohofer Geiselwind


19.10.2018 (Fr) 19:30
Swinging, Glitter, Glamour Show - Musikkabarett mit Frankens GLAMOURETTEN


19.10.2018 (Fr) 19:30
Dorftreff in Heuchelheim


20.10.2018 (Sa)
Fackellauf in Burghaslach

Ort: Marktplatz Burghaslach

20.10.2018 (Sa) 19:30
CVJM:Lobpreis-Rock-Konzert

Ort: CVJM Haag

21.10.2018 (So)
Kirchweih in Hohn am Berg

Ort: Hohn am Berg

21.10.2018 (So) 11:00
Scheinfelder Holztag


24.10.2018 (Mi) - 29.10.2018 (Mo)
Kirchweih in Elsendorf

Ort: Elsendorf

25.10.2018 (Do) - 29.10.2018 (Mo)
Kirchweih in Münchhof

Ort: Münchhof

26.10.2018 (Fr)
KATAKLYSM & HYPOCRISY im EventZentrum Strohofer Geiselwind


26.10.2018 (Fr) - 29.10.2018 (Mo)
Kirchweih Elsendorf